• Sonja Schrom

Tool zur Findung

Aktualisiert: Apr 21




19.04.2021


MUT schöpfen – MUT schenken – was, wenn …

Sonja – Durchsage an mich:

Liebes, es steht gerade so viel an – alles verändert sich – alles ist Veränderung – auf multiplen Kanälen, in multiplen Universen bzw Dimensionen. Sich jetzt exakt damit auseinander zu setzen, was man tun soll in Bezug auf „lukrative Tätigkeit“ ist quasi verlorene Liebesmüh. Geh einfach schwanger mit Gedanken – spiele dich damit etwas – Ideen werden kommen – Stichworte – schreib sie nieder – damit ist deine Ratio besänftigt und die Intentionen stehen im Feld – es entwickelt sich alles neu – und für Lichtträger wie dich ergeben sich völlig neue Betätigungsfelder – es wird natürlich damit zu tun haben, der Menschheit emotional und auch ganz praktisch in dieser Umstellungszeit zur Seite zu stehen. Du bist Leuchtturm, wie viele derzeit – deine Aufgabe jetzt ist es, zu leuchten – zu strahlen – damit sich die anderen Menschen an diesem Licht orientieren können und in „diese“ Richtung blicken können – sei gewiss, so banal es dir erscheint, viele haben den „Blick in dieser Richtung“ nicht - daher ist es so wichtig.

Unterschätze nie die praktische Anwendung dieses „Minitools“. Sie führen einen – tatsächlich ausgeführt – zu SICH und genau das ist in diesen Tagen und Wochen so wichtig. Durch diese gesamte globale Situation steht quasi kein Stein mehr auf dem anderen. So viele Menschen haben wirkliche Angst, weil sie das Gefühl haben, dass alles unter ihnen zerbröselt und tatsächlich ist das auch in vielen Bereichen sol. Es gibt wohl kaum jemanden, der völlig unberührt ist von all den Vorgängen.

Liebes, wir bitten dich, hier jetzt auf das TUN, also die Tätigkeit einzugehen, denn mit diesen Gedanken, kannst Du Menschen von der ANGST weg führen. Und das ist genau in diesen Tagen so wichtig. Das „PERSÖNLICHE“ werden wir dir zu gegebener Zeit durchsagen. Jetzt, um die gröbste Schicht zu durchbrechen, übe Du vor und sei Anleitung. DAHER teile diese Botschaft unbedingt und biete praktisch Hilfestellung an – für in etwa ein Monat.

Du bist schon zig mal durch diesen Prozess gegangen – wir haben dich liebevoll „getreten“, dich ständig neu erfinden zu „müssen“, genau deswegen, um NUN die Erfahrungen zu teilen.

Also – ihr Lieben – nehmt ein Blatt (ja, Handschrift ist in dem Sinne besser für Euch) – immer griffbereit – Hosentasche ist ein guter Tipp. Dann richtet Euch heute auf „FREUDE“ aus – die Frage Hey, liebes geistiges Team, Universum, Tonkahonka oder WAS AUCH IMMER – WAS macht mir FREUDE, welches Tätigkeit passt derzeit am besten für mich und meine Situation und es werden immer mehr „Stichwörter“ kommen. Schreibt JEDES auf – überlegt nicht, wie oder was oder ob das in irgend einer Form SINN geben kann. Wird es nämlich unter Umständen im ersten Blick nicht. Macht dies in etwa für drei Tage und dann lest es gesamt. DAS ist Euer momentaner Richtungsweiser – und mit einem Richtungsweiser schöpft ihr derzeit HOFFNUNG und diese ist so wichtig, denn so viele von Euch leiden unter wahrlicher ANGST und dieser Zustand ist derart lähmend. Gerade diese Zeiten jedoch sind FÜR EUCH. Ja, wir meinen es nicht hämisch. Aber da es mehr oder weniger allen Menschen derzeit gleich geht, beginnen alle von der selben „Startlinie“. Das ist wirklich eine magische Zeit, in der so viel mehr möglich ist, als es jemals war, da ihr zu Euren wahren Fähigkeiten zurück findet.

NACHTRAG von MIR:

Also Ihr Lieben – BITTE fragt, wenn ihr den Impuls spürt – ich biete also von Herzen gern quasi „Initialgespräche“ an. Dauer in etwa 15 Minuten. Kostenfrei. Kontaktiert mich unter sonja.schrom-kuehr@gmx.at bzw. +4369910802030 (vorab per WhatsApp). Scheut Euch nicht – ich beiße nicht.


24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Leben ?